Aromatherapie

Eindruck: sehr hilfreich

Unglaublich gute Erfahrungen habe ich mit der sogenannten „Aromatherapie-Massage“ gemacht. Hierbei wird ein vorgewärmtes Aromaöl (z. B. von Schupp oder Primavera) mit streichenden Bewegungen einmassiert, wobei „massieren“ fast zu viel gesagt ist. Die meisten Anwender haben verschiedene Öle zur Auswahl. Man kann z. B. zwischen belebenden, ausgleichenden und entspannenden Ölen (meist Mischungen) wählen. Ich habe mich dabei immer auf mein Gefühl und meine Nase verlassen. Was am angenehmsten roch, war für mich in der jeweiligen Situation das richtige. Ich denke, der Körper weiß meist, was er braucht. (Habe ich das wirklich geschrieben?)
Ebenfalls entscheiden konnte ich zwischen einer Teil- oder Ganzkörpermassage. Wer neugierig, aber ängstlich ist oder bestimmte Körperregionen ausgespart wissen möchte, kann sich da vielleicht vorsichtig herantasten.
Was ich jedes Mal sehr schön fand, war die entspannende Atmosphäre bei den Anwendungen. Der ganze Raum roch immer sehr angenehm nach Aromaölen, im Hintergrund lief leise Entspannungsmusik.
Ich beschreibe mal meine letzte Massage, die einen sehr intensiven Eindruck hinterlassen hat:
Als ich auf meinem „Anwendungszettel“ las, dass ein Mann die Aromatherapie durchführen würde, war ich zunächst ein wenig irritiert. Ok, dachte ich, mal schauen … Der Masseur machte jedoch einen sehr professionellen/medizinischen Eindruck und war ein eher leiser Mensch. Sympathisch. Er wickelte mich zunächst in ein riesiges Leinenlaken ein, um dann Körperteil für Körperteil mit streichenden Bewegungen mit dem warmen Öl einzureiben. War ein Körperteil „fertig“, wurde er wieder zugedeckt.
Es war wirklich klasse: wohlriechend, wärmend, vorsichtig und angenehm. Besonders schön und wirklich berührend fand ich, dass er seine Hände an den Gelenken immer kurz ruhen ließ und einen sanften Druck ausübte. Das war, so komisch es sich wahrscheinlich anhört, eine unglaublich tröstende Berührung. Fast ein Halten. Insgesamt konnte ich meinen Körper danach besser spüren bzw. als angehmer empfinden. Außerdem hatte ich das Gefühl, in einen „Duftmantel“ eingehüllt zu sein. Sicher und schön. Vor allem, wenn der Duft dann auch noch entspannend, belebend oder ausgleichend wirkt.

Ergebnis: Aromatherapie-Massage verschafft mir ein besseres Körpergefühl und vermag sogar Trost zu spenden.